Barbara Corbet


Die Geschäftsfrau


Barbara Corbet


So, das also bin ich, Mutter von 3 Kindern, verheiratet und seit Herbst 1996 selbständig. Schon als Kind mochte ich alles, was mit Stoffen, Handarbeiten und zur textilen Gestaltung zu tun hatte.

Geprägt durch den Einfluss meiner Großmutter, die in Wiesbaden ein Modeatelier besaß, kam ich schon sehr früh zur Näherei.

So fertigte ich bereits in jungen Jahren nach Vorlagen und eigenen Entwürfen einen Großteil meiner Gardarobe und die meiner Familie selbst an. Diese Tradition wird von mir auch heute noch weitergeführt.

So macht es mir großen Spaß, jedes Jahr unsere Faschingskostüme selbst zu nähen:


Barbara und Johannes: 
Faschingskostüme 1999 Barbara: 
Faschingskostüm 1999


Und so kam ich auf die Idee, diese Fertigkeiten auch beruflich durch die Eröffnung einer Änderungsschneiderei umzusetzen.

Gleichzeitig verbinde ich die Näherei mit meinem zweiten "Standbein", dem Klöppeln. So habe ich für mich bereits mehrere Kleidungsstücke mit Klöppeleinsätzen hergestellt, die ich dann zu besonderen Anlässen auftrage:


      

 


Diese und weitere Klöppelarbeiten können Sie als Klöppelbriefe erhalten.




Und wie kam ich dann zum Klöppeln?

Als junges Mädchen bekam ich einmal ein Buch über Spitzentechniken zu lesen, in dem auch das Klöppeln beschrieben war. Seit dieser Zeit hatte ich den Wunsch, dieses alte Handwerk zu erlernen.

Aber erst, als mein Mann Anfang der 90 er Jahre beruflich im Erzgebirge zu tun hatte und ich so selbst in der Folge dorthin kam, setzte ich meinen Wunschtraum in die Tat um.

Dort in Annaberg kaufte ich mir dann mein erstes Klöppelkissen samt Klöppel, Garne und Klöppelbücher und machte mich, zuhause angekommen, an mein erstes Klöppelteil.

Aber schon bald erkannte ich, dass ich ohne grundlegende Ausbildung nicht weiterkam.

Durch Zufall erfuhr ich von einer Klöppelgruppe in unserer Nähe Speyer am Rhein. Bei der dortigen Klöppelkursleiterin, Frau Hütwohl erlernte ich dann die Grundtechniken des Klöppelns.

Weitere Kurse bei namhaften DozentInnen, die vom Deutschen Klöppelverband angeboten wurden (A, B, C, D - Kurse, Kurse für Entwurfstechniken, künstlerische Gestaltung etc.) folgten.

Die regelmäßige Teilnahme an jährlich stattfindenden Kongressen, Tagungen und Weiterbildungsveranstaltungen sind für mich genauso selbstverständlich wie die jährliche Beteiligung an Kl&oumlppelwettbewerben im In- und Ausland.

Mittlerweile halte ich selbst als Kursleiterin meine eigenen Klöppelkurse.


Als Ausgleich zu Familie und Beruf musiziere ich gerne, wobei ich auch hier vielseitige Wege gehe. So singe ich in der Stiftskantorei Neustadt/Wstr. sowie dem Neustadter Kammerchor und bin im Gospelchor da capo , den mein Mann Johannes Corbet leitet, aktiv.


Barbara Corbet

Klöppelbedarf-Klöppelkurse- Änderungsschneiderei

Weinstr. 13, 76833 Frankweiler

Tel: 06345 / 40 70 409

Fax: 06345 / 91 92 61

 

Öffnungszeiten

für das Klöppelatelier und für die Änderungsschneiderei:

Montag geschlossen

Dienstag, Donnerstag und Freitag 09:00 - 14:00 Uhr

Mittwoch 09:00 - 12:00 Uhr, 15:00 - 18:00 Uhr

und nach telefonischer Anmeldung

E-Mail: mail@barbara-corbet.de