Ein Klöppelbuch, das ganz neue Maßstäbe setzt – nicht nur vom Format her. Die Austria-Spitze ist eine österreichische Bänderspitze des Jugendstils (teils mit deutlichen Guipure-Anklängen), die nach den Zwanzigerjahren mehr oder weniger in Vergessenheit geriet.
Leopoldine Winkler hat diese Spitzenart für uns wiederentdeckt, 25 schöne alte Muster aufgearbeitet, farbige Arbeitszeichnungen erstellt und neue Ecken hinzukonstruiert. – Die einfacheren Austria-Bänderspitzen sind vergleichsweise rasch zu arbeiten, auch breitere Spitzen mit nur 3, 6 oder 9 Paaren. Austria-Spitzen mit Guipure-Charakter hingegen sind eher für anspruchsvolle Klöppelvirtuosen: hier werden in der Regel 20–30 Paare gebraucht, zwei Muster benötigen gar 48 bzw. 150 Paare. Alle Muster sind mit 90er Leinengarn zu arbeiten.