Ausbildungen und Klöppelkurse

Neues in Zeiten von Corona

Liebe Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer,

die kurslose Zeit ist vorüber. Am 6./7. September 2021 starten wieder die Kreisvolkshochschulkurse. Ebenso können wieder die anderen Kurse in Frankweiler stattfinden. Für die Teilnahme an den Kursen gelten die üblichen Coronaregeln wie Hygiene, Abstand halten und Maske tragen. Am Platz darf die Maske abgenommen werden.

Ich freue mich über ein baldiges Wiedersehen.

Barbara Corbet

  • Neuer Textilgestalter-Lehrgang von August 2021 – Juli 2024

    Der neue Textilgestalter-Lehrgang hat Anfang August 2021 gestartet.

    In den kommenden drei Jahren werden Idrija Spitze, Schneeberger Spitze, Russische Bänderspitze, Torchonspitze, Cluny- und Guipure Spitze, Freihandspitzen, Metallspitzen, Mailänder Spitze, Brügger Blumenwerk, Duchesse Spitze, Point de Lille Spitzen, Flandrische Spitze, Pariser Spitze und Moderne Zeitgemäße Spitzen unterrichtet. Außerdem werden noch Themen, wie Fadenzeichnungen, Didaktik und Methodik, Farblehre, Kompositionslehre und Schnitterstellung behandelt.

    Zum Kursinhalt einer jeden Spitzentechnik gehören Geschichte, Materialkunde, Anfang und Ende, Gründe, Motivbildung, Zierelemente, Kurven- oder Eckbildung, Erstellen von technischen Zeichnungen, im Einzelfall auch Fadenzeichnungen, Spitzenmontage, eigenes Entwerfen.

    Gerne können Sie sich auch zu einzelnen Lehrgängen anmelden, die Sie auch als Online-Lehrgang per Skype buchen können. Die Kosten für einen einzelnen Lehrgang betragen 180,00 Euro plus die Kosten für die jeweilige Kursmappe. Bei Interesse schreiben Sie mir bitte ein Mail unter mail@barbara-corbet.de.

    Weitere Informationen zu Terminen, Veranstaltungsort, Lehrgangsgebühr usw. finden Sie unter Weitere Informationen.

    Weitere Informationen:

    GEUK Reihe (Grundlagen des Entwerfens und Umsetzen in Klöppeltechnik)

    Zur Zeit laufen 5 GEUK Reihen parallel zueinander mit unterschiedlichen Themen.
    Auf Grund zeitlicher Probleme kann in 2021 noch kein Neustart dieser Reihe angeboten werden.

    Die Themen dieser Reihe sind:
    Lehrgang 1: Die Linie
    Lehrgang 2: Farblehre und Kompositionslehre
    Lehrgang 3: Räumlichkeit durch Einsatz von Farben
    Lehrgang 4: Strukturen
    Lerhgang 5: Dreidimenionale Körper und Körperabwicklungen

    Ein Einzellehrgang unfasst 32 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten. Die Kurse bauen aufeinander auf, die Teilnahme an allen Lehrgängen ist verpflichtend.
    In jedem Lehrgang wird im ersten Teil die jeweilige Theorie unterrichtet. Im zweiten Teil wird ein eigener Entwurf passend zum Thema gezeichnet. Proben klöppeln, die kompetente Beratung der Dozentin und gemeinsame Besprechungen helfen dabei, die besten Lösungen für das Klöppeln zu finden. Ein Lehrgang ist erfolgreich abgeschlossen mit der Präsentation des fertig geklöppelten Exponates beim darauffolgenden Lehrgang. Jede Teilnehmerin /jeder Teilnehmer erhält dafür ein Zertifikat.

    Der Lehrgang umfasst 5 Teile. Wenn danach weiteres Interesse der Gruppe an Entwurfskursen besteht, können folgende Themen bearbeitet werden:
    Lehrgang 6: Rasterverzerrung
    Lehrgang 7: Transparenz trotz dicker Fäden
    Lehrgang 8: Schneiden, Falten, Schichten, Reihen, Spiegeln, Drehen
    Lehrgang 9: Optische Täuschungen
    Lehrgang 10: Entwerfen im Stil von Victor Vasarely
    Lehrgang 11: Klöppeln mit artfremden Material
    Lehrgang 12: Torchonentwurf nach einer Bildvorlage
    Lehrgang 13: Entwurf eines Gesichts in Rasterverzerrung
    Lehrgang 14: Jugendstil

    Weitere Themen sind in Vorbereitung.

    Kursgebühr: je Lehrgang 125,00 Euro; In der Kursgebühr ist keine Korrektur der Arbeitsmappe enthalten

    Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte dem Anmeldeformular.

    In meiner Galerie sehen Sie eine kleine Auswahl an Arbeiten der KursteilnehmerInnen, die in den GEUK-Kursen entstanden sind.

  • VHS-Kurse

    Meine Klöppelkurse laufen hier zum einen über die Kreisvolkshochschule Südliche Weinstraße

    Termine im 2. Halbjahr 2021:

    Dienstag Morgen von 09:00 -12:00 Uhr oder Dienstag Abend von 19:00 – 22:00 Uhr:

    • 07.09.2021
    • 21.09.2021
    • 12.10.2021
    • 26.10.2021
    • 09.11.2021
    • 16.11.2021
    • 30.11.2021

    Mittwoch Morgen von 09:00 – 12:00 Uhr:

    • 08.09.2021
    • 22.09.2021
    • 13.10.2021
    • 27.10.2021
    • 10.11.2021
    • 17.11.2021
    • 01.12.2021

    Die Kurse umfassen jeweils 7 Termine und finden vierzehntägig  in meinen Geschäftsräumen statt. Die Kursgebühr beträgt 64,00 Euro.

    Anmeldung und nähere Informationen entweder bei der Kreisvolkshochschule Südliche Weinstraße (Tel: 06341 / 940122) oder bei mir (06345 / 40 70 409 ).

    4-Tages-Kurse

    Außerdem halte ich regelmäßig das ganze Jahr über Kurse in meinen Räumen ab.

    Hier die nächsten Kurse (4-Tageskurse):

    • 26.05. – 29.05.2022, Freie Themenwahl, 32 UE, s. Kursthemen, 120,00 Euro (Warteliste)
    • 28.07. – 31.07.2022, Freie Themenwahl, 32 UE, s. Kursthemen, 120,00 Euro (Warteliste)
    • 10.10. – 13.10.2022, Freie Themenwahl, 32 UE, s. Kursthemen, 120,00 Euro (Warteliste)
    • 27.04. – 30.04.2023, Freie Themenwahl, 32 UE, s. Kursthemen, 120,00 Euro
    • 18.05. – 21.05.2023, Freie Themenwahl, 32 UE, s. Kursthemen, 120,00 Euro
    • 23.10. – 26.10.2023, Freie Themenwahl, 32 UE, s. Kursthemen, 120,00 Euro
    Kursthemen

    Für die 4-Tageskurse kann aus folgenden Themen ausgesucht werden:

    • Russische Bänderspitze
    • Idrija Spitze
    • Schneeberger Spitze
    • Torchonspitze
    • Großes Torchonmustertuch
    • Mailänder Spitze: Quadratisches Mustertuch (Anfänger) oder Ornament (Fortgeschrittene)
    • Flandrische Spitze: insgesamt 4 Lehrgänge à 4 Tage, Erarbeiten der Technik durch Klöppeln und eigenes Zeichnen
    • Duchesse Spitze: Blüten, Blätter, Bänder, Anfänge und Ende, Dick-Dünn-Paar, Bündeln, Platte Rippe, Rolle, Pater Noster
    • Wieso-Weshalb-Warum: Erarbeiten eines Nachschlagewerks über Themen wie Ecklösungen, verschiedene Ränder, Verbindungen, farbliche Gesaltung von Flächen, mehrpaarige Verbindungen, Löcher usw. Es entsteht ein rautenförmiges Mustertuch
    • Kurvige Angelegenheiten: Nachfolgekurs zu Wieso-Weshalb-Warum mit Themen wie Anfänge und Enden, Rundungen und Kurven, Konturfäden, Farbverläufe im Band, Verbindungen von Flächen. Es entsteht ein quadratisches Mustertuch
    • Gewusst Wie!: Schwerpunkt dieses Themas ist das gekonnte Anfangen und Beenden von Werkstücken, schöne Ränder, Ecken und Kurven, Löcher, Konturfäden einlegen, Moderne Gründe. Es entstehen kleine Musterproben, die Bestandteil der Arbeitsmappe werden.
    • Anfang und Ende: An Hand von vielen Einzelstücken werden verschiedene Anfänge und Enden geübt, mit Schwänzchenabschluss, Brügger Abschluss, Zurückziehen von Fäden, Abnähen von Kanten, unsichtbare Abschlüssse im Grund
    • Experimentieren mit modernen Gründen: Es entsteht ein kleines Mustertuch mit 9 verschiedenen modernen Gründen
    • Harmonische Farbverläufe: Einführung in die Farblehre von Johannes Itten und Harald Küppers, sicherer Umgang mit Farben, wie werden Farbverläufe erzeugt
    • Effektvolles Arbeiten mit Kontrastfarben: Erläuterung der sieben Farbkontraste an Hand von Beispielen, ein Farbkontrast wird in einem eigenen Entwurf umgesetzt
    • Arbeiten mit Strukturen: Kennenlernen der Materialkontraste, Umsetzen in einen eigenen Entwurf
    • Klöppeln ohne Nadelpunkte: Ziel des Kurses ist es, mehr Sicherheit beim freien Stecken der Stecknadeln zu bekommen, es entsteht ein Monogramm
    • Wilde Gründe: Mit den wirklich wilden Gründen kann man wunderbar Flächen farblich gestalten, es entsteht ein kleines Landschaftsbild
    • Dreidimensionaler Tischschmuck: Zu einer festlichen Tafel gehört schöner Tischschmuck. Im Kurs entsteht eine dreidimensionale Kombination aus 4 Teilen, die beliebig arrangiert werden können.

    Zu jedem Thema gibt es eine ausführliche Unterrichtsmappe, die nur im Kurs erhältlich ist.
    Es können auch andere Themen gewählt werden oder ein fertiger Klöppelbrief mitgebracht werden.

    Die Kursgebühr ist bis 2 Monate vor Kursbeginn fällig. Bis dahin ist auch ein kostenloses Abmelden vom Kurs möglich. Danach wird die Hälfte der Kursgebühr fällig, falls es keine nachrückenden Teilnehmer gibt. Wird der Kurs kurzfristig (5 Tage vor Kursbeginn) abgesagt ohne dass ein Krankheitsfall vorliegt, ist die gesamte Kursgebühr fällig.

    Bitte melden Sie sich rechtzeitig bei mir telefonisch oder schriftlich an.
    Auf Wunsch sende ich Ihnen gerne Adressen zu, wo Sie ein Zimmer bekommen können. Eine rechtzeitige Reservierung empfiehlt sich, da in der Herbstzeit hier in der Pfalz immer viel los ist.

    GEUK-Kurse

    Einzelheiten zur neuen GEUK-Reihe entnehmen Sie bitte den vorstehenden Spezial-/Präsenz-Kursen.

  • Klöppelkurse in Michelstadt

    Darüber hinaus betreue ich auch bereits bestehende externe Klöppelgruppen in Wochenendkursen.

    Die Klöppelkurse in Michelstadt finden einmal monatlich alle am Wochenende statt,  wechselnd  Samstag von 10.30 – 17.00 Uhr oder Sonntag von 9.30 – 16.00 Uhr.

    Termine 2021:

    • 27. / 28.02.2021 (E*)
    • 24. / 25.04.2021 (R*)
    • 12. / 13.06.2021 (R*)
    • 10. / 11.07.2021 (R*)
    • 18. / 19.09.2021 (E*)
    • 09. / 10.10.2021 (E*)
    • 13. / 14.11.2021 (E*)

    Kursorte:
    (E*) = Dorfgemeinschafthaus Dorf-Erbach, Dreiseetalstraße 55, Erbach
    (R*) = Motorsporthalle, 64668 Rimbach/Zotzenbach, Hauptstraße 133

    Und hier finden Sie weitere Informationen zur Klöppelgruppe-Michelstadt.

    Die Kursgebühr für den Kurs von Februar bis Juli (3 Termine) beträgt 60,00 Euro + anteilige Saalmiete
    Die Kursgebühr für den Kurs von August bis November (4 Termine) beträgt 80,00 Euro

    Bitte melden Sie sich rechtzeitig bei mir telefonisch,  schriftlich oder über die Seite Kontakt an.

    Klöppelkurse in 72514 Inzigkofen (bei Sigmaringen)

    Thema: Freie und individuelle Themenwahl

    Termine:

    • 22. – 27. Februar 2021
    • 06. – 11. Dezember 2021
    • 13. – 18.Dezember 2021

    Unterrichtszeiten: 09.00 – 12.00 Uhr, 14.00 – 18.00 Uhr und 19.30 – 20.30 Uhr

    Gebühr: 195,00 Euro, bei Unterbringung im VHS-Heim kommen noch Kosten für Unterkunft und Verpflegung hinzu.

    Anmeldungen und Informationen ausschließlich über:

    Volkshochschulheim Inzigkofen

    Parkweg 3
    72514 Inzigkofen
    Tel: 07571/73980
    Fax: 07571/739833
    E-Mail: info@vhs-i.de

    Tätigkeit bei weiteren Klöppelgruppen

    Darüber hinaus bin ich noch bei verschiedenen Klöppelgruppen im In- und Ausland als Kursleiterin tätig, unter anderem bei:

    und gebe dort Kurse mit den unterschiedlichsten Themen. Informationen und Anmeldungen über die genannten Adressen.

  •  

    Thema Kursdauer

    (mindestens)

    Abbildung Inhalt Kosten Arbeitsmappe
    Vom Band zur Fläche 2 Tage/

    18 UE

      

    12 x12 cm

    Eine Fläche soll mit wenigen Linien unterteilt werden. Mit wenigen Paaren sollen die neu entstandenen Flächen geklöppelt werden. Dabei lernen Sie verschiedene Möglichkeiten kennen, wie Sie geschickt um Ecken und Kurven kommen, Anwendung von modernen Gründen unter Berücksichtigung farblicher Aspekte, Gestaltungselement Rolle  

     

    3,00 Euro

    Kretische Bänderspitze 2 Tage/

    18 UE

     

    10 x 10 cm

    Auf Kreta hat sich eine spezielle Bänderspitze entwickelt. Die Besonderheit ist, dass Füllung und Band in einem Arbeitsgang geklöppelt werden. Dadurch, dass keine Nadelpunkte vorgegeben sind und die Arbeitsschritte gut vorgeplant werden müssen, ist die Bänderspitze sehr reizvoll und spannend zu klöppeln.  

     

    5,00 Euro

    Licht und Schatten

     

    (nicht nur für Anfänger,

    auch für Fortgeschrittene sehr interessant)

    2 Tage/

    18 UE

     

    18 x 18 cm

    Mit einfachen Grundschlägen wird ein Quadrat gestaltet mit einer hellen und einer dunklen Seite.

    Lernen Sie eine Ecke kennen, die trennt und eine, bei der man nicht sieht, dass man um die Ecke gekommen ist. Man kann dieses Teilchen mehrfach aneinanderreihen, so dass ein Läufer oder eine große Decke entsteht.

    Der Einsatz von farbigen Garn und modernen Gründen ist ebenfalls möglich.

     

     

    3,00 Euro

    Blumen 2 Tage/

    18 UE

    Motive vom Kalender „Mit Blumen durch das Jahr 2006“

    An den 2 Tagen kann ein Motiv

    erarbeitet werden, so dass ein selbständiges Arbeiten anschließend gut möglich ist.

     

     

    15,00 Euro

    Experimentieren mit modernen Gründen 3 Tage/

    28 UE

    35 x 17 cm

    Sie lernen 9 verschiedene moderne Gründe kennen, eine schöne Ecke, die mit unterschiedlichen Schlägen geklöppelt werden kann, verschiedene Randgestaltungen:

    mit einem Paar, mit Flechter, platte Rippe, Relief und Rolle

     

     

    8,00 Euro

    Zeichnen von Torchonspitzen/

    technische Zeichnungen/

    Teil 1

    2 Tage/

    18 UE

    Vorbereitung zum A-Kurs des

    Dt. Klöppelverbandes

    Sie lernen, wie man einen Torchonentwurf herstellt, die dazu passende technische Zeichnung macht und Ecken konstruiert.

     

     

     

    5,00 Euro

    Zeichnen von Torchonspitzen/

    technische Zeichnungen/

    Teil 2

    2 Tage/

    18 UE

    Vorbereitung zum B-Kurs des

    Dt. Klöppelverbandes

    Sie lernen verschiedene Ziergründe kennen, wie man ein Tischband beginnt und wie man ein rundes Raster herstellt

     

     

     

    5,00 Euro

    Großes Mustertuch 2 – 4 Tage/

    18 – 38 UE

    54 x 36 cm Lernen Sie 59 Gründe kennen von Torchonspitzen, flandrischer Spitze, Point de Lille und anderen Spitzenarten

    Das Lesen und Umsetzen von technischen Zeichnungen wird bei diesem Mustertuch sehr gefördert.

     

     

     

    15,00 Euro

    Mustertuch in Mailänder Spitze 2 – 4 Tage/

    18 – 38 UE

    24 x 24 cm Sie erlernen anhand von 33 verschiedenen Mustern das Umsetzen von technischer Zeichnung in Klöppelspitze, das Arbeiten ohne vorgegebene Nadelpunkte.

    Speziell für die Mailänder Spitze habe ich ein neues Verfahren entwickelt, bei dem in der techn. Zeichnung die Arbeitsschritte besser erkennbar sind.

     

     

    20,00 Euro

     

    Mailänder Ornament 4 Tage /

    38 UE

    21x 25 cm In der Mailänder Spitze kommen viele geschwungene und gebogene Linien vor. Darauf wird  in dieser Arbeitsmappe eingegangen.
    Außerdem lernen Sie die verschiedenen Möglichkeiten kennen, ein Band zu beginnen und zu beenden.
     

     

    15,00 Euro

    Wieso – Weshalb – Warum? 4 – 5 Tage

    38 – 42 UE

    36 x 32 cm

     

    Dieser Kurs dient zum Vertiefen von technischen Fragen. Sie erarbeiten sich selbst ein Nachschlagewerk. Behandelt werden Themen wie verschiedene Ecklösungen, mehrpaarige Verbindungen, Ränder Nadel nach vier und nach zwei, Löcher in einem Band moderne Gründe, farbliche Gestaltung von Flächen  

     

    16,00 Euro

    Kurvige Angelegenheiten 4 Tage

    38 UE

    Beim „Wieso – Weshalb – Warum“ ging es um gerade Linien und Ecken.

    Bei den Kurvigen Angelegenheiten geht es geschwungene Bänder, verschiedene Möglichkeiten Kurven zu klöppeln, Spitzer Anfang und Ende von Bändern, Anfang und Ende im Krull. Wie können Bänder miteinander verbunden werden? Wie mäandert ein Konturfaden durch ein Band? Wie verändere ich ein Band farblich?

     

     

    14,00 Euro

    Grundlagen des Entwerfens und Umsetzen in Klöppeltechnik 4 Tage Titelblatt_GEUK

    Inhalt

     

    5,00 Euro

    Harmonische Farbverläufe 2-3 Tage

    16-24 UE

    Einführung in die Farblehre von Johannes Itten und Harald Küppers. Umsetzen der Theorie in die Praxis

    Inhalt

    e

    6,00 Euro

    Effektvolles Arbeiten mit Kontrastfarben 2-3 Tage

    16-24 UE

    Erläuterung der sieben Farbkontraste anhand von Beispielen. Erstellen eines eigenen Entwurfs  

    6,00 Euro

    Von der Technischen Zeichnung zur Fadenzeichnung mindestens 30 UE Besonders für Kursleiter/-innen empfehlenswert. Sie lernen, wie Sie leicht und sicher Fadenzeichnungen selbst erstellen können, beispielsweise um Kursteilnehmern Details besser erklären zu können.  

    8,00 Euro

    Weitere Kursthemen folgen

    Sollten Sie nun neugierig auf mein Kursangebot sein, dann können Sie sich nun bei mir auf der Seite „Kontakt“ anmelden, oder mir ein Mail oder Fax schicken oder rufen Sie mich einfach an.

    Ich freue mich aber auch auf Ihren Besuch in meinem Geschäft, wo wir alles in Ruhe besprechen können.

  • Klöppellehrgänge per Skype

    Für die Textilgestalter-Lehrgänge und die Lehrgänge der GEUK-Reihe biete ich die Möglichkeit an, dem Unterricht per Skype zu folgen.
    Vor allem für selbständig arbeitende KlöpplerInnen ist diese Form des Unterrichts sehr gut geeignet, wenn man sehr weit weg wohnt vom Kursort, wenn man mal krank ist oder sonst irgendwie verhindert ist oder auch wenn durch eine Pandemie Kontaktbeschränkungen auferlegt werden.

    Wie laufen solche Lehrgänge ab?

    1. Alle TeilnehmerInnen folgen dem Lehrgang per Skype

    Ich nehme mit jedem Teilnehmenden vorher Kontakt auf und stellt eine Verbindung per Skype her. Nachdem ich die Adressen der Teilnehmenden ermittelt habe, erstelle ich eine Gruppe und schicke jedem Teilnehmenden einen Link, damit sie den Zugang zur Gruppe herstellen können.

    Zum persönlichen Kennenlernen und damit zum Lehrgang alles reibungslos klappt, übe ich vorher mit jedem Teilnehmenden einzeln in einer Sitzung alle benötigten Funktionen des Programms.

    Während des Lehrgangs:

    Ich rufe die Gruppe zur vereinbarten Zeit an und halte den Unterricht, beispielsweise durch Vorlesen der Unterlagen, durch Erläuterungen, durch Zeigen von Bildern oder durch Präsentationen. Die Sitzungen werden durch Pausen unterbrochen, in denen die Teilnehmenden zeichnen oder klöppeln. Die Ergebnisse werden per Smartphone in die Skype-Gruppe geschickt und werden bei der nächsten Sitzung besprochen. Die Bilder erscheinen dabei im Chatverlauf, den alle sehen können. Für Erklärungen, bei denen etwas gezeigt werden muss, teile ich den Bildschirm. Das heißt, dass die Teilnehmenden auf meinen Bildschirm schauen können. So kann ich mit meinem Zeichenprogramm Zeichnungen korrigieren oder mit dem Mauszeiger besser zeigen, was ich meine.

    Die Verbesserungen werden abgespeichert und wieder in die Gruppe geschickt, so dass sie allen zur Verfügung stehen.

    Bei dieser Art Unterricht profitieren alle Teilnehmenden auch von allen Erläuterungen für andere. So nimmt Jede/Jeder mehr mit. Dadurch, dass ich auch nicht ständig zur Seite stehe, entwickeln die Teilnehmenden mehr Eigeninitiative und eigene Lösungen für Probleme. Sie können mich zwar bei Problemen jeder Zeit per Skype erreichen, aber der Ehrgeiz, selbst die Lösung zu finden, ist oft größer.

    1. Nur ein Teil der TeilnehmerInnen folgt dem Lehrgang per Skype, während die anderen vor Ort arbeiten.

    Diese Art von Lehrgang unterscheidet sich nicht wesentlich von der ersten Variante.

    Ein Teil der Teilnehmenden sitzt im Kursraum und für die anderen wird genauso eine Skype-Gruppe eingerichtet. Den PC baue ich so auf, dass die Online-Teilnehmer mich und das, was ich tue, immer gut sehen können, z.B. wenn ich am Flipchart zeichne und erkläre.

    Wenn der Unterricht beginnt, werden erst die Online-Teilnehmer angerufen. Wenn sie sich zugeschaltet haben, kann es losgehen, wie schon beschrieben.

    Zum Zeichnen oder Klöppeln unterbreche ich die Online-Sitzung mit der Option, dass sich die Online-Teilnehmer bei Fragen jederzeit melden können. Um den Online-Teilnehmenden etwas zu zeigen, was die anderen gerade klöppeln halte ich die Kamera auf die Arbeit oder die Zeichnungen. Oder ich fotografiere die Arbeit mit dem Smartphone und schickt sie über die Funktion „Teilen“ in die Gruppe.

    Welche Funktionen von Skype werden im Lehrgang verwendet und wie läuft der Lehrgang ab?

    Ich rufe zum vereinbarten Termin die Gruppe an. Normalerweise ertönt bei allen ein typischer Klingelton von Skype, aber manchmal auch nicht. Es erscheinen unten in der Mitte des Bildschirms die drei abgebildeten Symbole. Der Sitzung wird beigetreten, indem man einfach auf das Symbol der Kamera klickt, auch wenn man mal den Klingelton nicht hört.
    Wenn man mit dem Mikrofon den Anruf annimmt, wird die eigene Kamera nicht angeschaltet, was zur Folge hat, dass ich Sie als Teilnehmenden nicht sehen kann.
    Durch Drücken des Kamerasymbols kann man während einer Sitzung das eigene Bild unterdrücken, genauso wie durch Anklicken des Mikrofonsymbols das eigene Mikrofon stummschalten. Das ist immer dann sinnvoll, wenn im eigenen Raum Hintergrundgeräusche entstehen. Diese wirken sich störend für die ganze Gruppe aus.
    Daher gilt für die Lehrgänge: Wenn ich etwas erkläre, sollten die anderen Teilnehmenden ihre Mikrofone stummschalten. Allerdings muss man dann unbedingt daran denken, sie erst wieder einzuschalten, bevor man eine Frage stellen kann.
    Mit dem roten Button Telefonhörer beendet man die Sitzung.

    Während der Sitzung erscheinen rechts unten auf dem Bildschirm diese Symbole:

    Bevor die Sitzung richtig losgeht, wird die Aufzeichnung gestartet.
    Das hat den Vorteil, dass man sich die Erklärungen immer wieder anhören und anschauen kann. Nach Beendigung einer Sitzung wird die Aufzeichnung in den Chat gestellt, von wo aus man sie sich herunterladen kann. Das ist sinnvoll, da sie ansonsten nach 4 Wochen automatisch gelöscht wird. In diesem Zusammenhang weise ich darauf hin, dass die Aufzeichnung nur gemacht werden darf, wenn alle einverstanden sind. Außerdem dürfen die Aufzeichnungen keinen anderen Personen zugänglich gemacht werden.

    Die Aufzeichnung erfolgt über den Button „Mehr“ mit den drei Punkten. In der Aufklappliste steht als erstes „Aufzeichnung beginnen“, die durch Anklicken aktiviert wird.

    Ein weiterer wichtiger Button ist der „Chat“.

    Klickt man auf den Button „Chat“ erscheint rechts eine hellgraue Spalte, in dem der Chatverlauf mit allen Kommentaren, Bildern und Videos eingeblendet wird.
    Durch Anklicken eines Bildes wird dieses über die ganze Bildschirmbreite dargestellt. Durch Doppelklick auf das Bild wird dieses vergrößert und kann mit gedrückter linker Maustaste verschoben werden.
    Dieses Fenster wird links oben durch Klicken auf das X geschlossen und man ist wieder in der normalen Ansicht.

    Unter Rasteransicht (im Bildschirm links oben neben dem eigenen Bild) kann die Ansicht verändert werden.
    Unter Rasteransicht sieht man bis zu 6 Teilnehmer, unter Großes Raster sind auch mehr Personen sichtbar. Unter Sprecheransicht erscheint immer nur die Person, die gerade spricht.
    Der Zweisamkeitsmodus ist auch ganz nett. Dabei sitzen die Teilnehmenden wie auf Schulbänken im Wald.

    Wenn ich etwas erklären möchte, gehe ich auf „Bildschirm teilen“. Ab jetzt sehen alle Teilnehmenden auf meinen Bildschirm.
    Ich öffne das Bild in meinem Bildbearbeitungsprogramm und kann nun beim Erklären besser zeigen, was gemeint ist, weil die Teilnehmenden den Mauszeiger sehen können. Das erleichtert die Erklärungen. Außerdem kann eine Zeichnung z.B. korrigiert werden. Das Bild wird dann abgespeichert und wieder in die Gruppe zurückgeschickt. Es erscheint im Chatverlauf und ist für jeden sichtbar.
    Auch Teilnehmende können diese Funktion nutzen.

    Um Arbeiten besprechen zu können oder für Rückfragen wird ebenfalls der Chat genützt. Die Teilnehmenden machen von ihren Arbeiten, Entwürfen und Zeichnungen ein Bild mit dem Smartphone und schicken es mit der Funktion „teilen“ in den Chat der Skype Gruppe. Will man nur mit mir in Kontakt treten, wird das Bild oder die Frage nur an mich gesendet.

    Das sind die wichtigsten Funktionen, die für einen Online-Lehrgang benötigt werden. Alle weiteren eventuell auftauchenden Probleme werden dann während des Lehrgangs besprochen und behoben.

    Hier noch mal der ganzen „Skype-Lehrgang“ zum Ausdrucken: Wie funktionieren Lehrgänge mit Skype

error: Content is protected !!